Das Leben ein ewiger Gegner Write by MrAlpa 01.07.2018 Fortsetzung Folgt...

Teil 1Ich frag mich womit sie dieses Leben verdient hat,ich sehe,eine Mama alleine mit ihrem Kind auf dem Spielplatz,alles was sie wollte war nur glücklich und verliebt sein,Ich kenne keinen Menschen den das Leben so getroffen hat,und in die Knie reißt,doch das sollte für sie noch nicht alles gewesen sein,dann kamen auch schon die ersten Probleme,und die erste Kriese,Sie lernte ihn kenn Ihre erste Große Liebe,Jetzt hatte sie ihr Glück gefunden und sie Planten ihre eigene Familie,sie selbst als Kind war nie zufrieden sie hatte keine schöne kindheitund die dazugehörige Liebe,Ihre Kindheit ist einer der Gründe warum sie eine Zeit lang zur Therapie geht,Jede Woche eine Stunde täglich,befreit sich selbst aus Ihrem erbautem Käfig,andere Menschen würden schon lange auf die ,knie geh´n,sie macht weiter weil ihr das schöne Ende mit den Bunten Farben an diesem Ziel fehlt,was wiederfahren ist verrat ich nicht, dennIch habe Respekt davor und wage es nicht,Damit würd ich einige Menschen verletzen genauso sowie dich,Endlich der Tag an dem es so weit is,der Tag der alles verändern wird,doch das wird sie erst später begreifen wenn aufeinmal die Zeit rennt,wenn sie die Wirklichkeit der Zeit kennt, und aufeinmal erfährt sie das sie Schwanger ist,Herzlichen Glückwunsch von nun an werden sie Eltern,Am anfang ist noch alles gut doch nach einer Zeit sieht sie,dass er nur noch genervt war, mal wieder ist sie alleine mit ihm,denn er hat keine Zeit, für seinen kleinen zum Spieln,Lieber zu den Jungs,denn er denkt er kann mit fußball seine Scheine verdienen,Sie wusste noch nicht das sie die Schwangerschafft schon langsam verändert hat,ein Tag der alles ändern kann,davon waren es Zwei tage die bei ihr alles verändert haben,Was hatte sie denn für eine Wahl,wenn man ihr keine einziege Wahl gab,Von Heute auf morgen wurde alles anders,dann aufeinmal war dieser Tag da, undsie verlor auch wieder ihr wunderschönes lächeln,in ihrem leben sah man es viel zu Selten,durch nichts würde ich ihres ersetzen,langsam dachte sie das ihr Leben ein Test ist,Sie stand nicht alleine da,eine Mama die es ganz alleine schafft,aus eigener Geisteskraft,zum Glück war der kleine da,Ihr Sohn war der einzige und konnte sie rettet,er gab ihr die Kraft um weiter zu machen,mit Ihrem Kind versucht sie alles im alleingang zu schaffenfür sie ein Grund wieder im Leben einfach zu Lachen,er schenkte ihr das Glück des Lebens,Sie macht ihre augen morgens auf um ihm beim wachsen zu sehen,Jedoch immernoch,Nachts war sie von albträumen geplagt,die sie immer wieder mal wecken wie die erinnerung zur dieser Toilette,Eigentlich wollte ich darüber nie wieder mehr Rappen,und wenn ihr denkt es war schon schlimm, es kommt noch schlimmer,was für ein Mann setzt ein Kind in die Welt und interessiert sich nicht für sein eigenen Sohn in seinem Kinderzimmer,obwohl sie jetzt schon weiß das es falsch ist und dieser Mann ihr keinen richtigen halt gibt und es nicht der Richtige Mann ist mit dem sie Alt wird,Sie ist eine Kämpferin doch sie weiß das lange noch nichts besser ist,sie trifft ein Schock, der noch viel mehr Schmerzt als ein Messer Sticht, dennals sie eines Tages Schmerzen kriegt,so stark das sie durch all ihre Nerven gehn,Sie dachte es kam vom feiern Letzte Nacht,und sie es mit dem Alkohol übertrieben hat,doch die schmerzen waren zu Stark um sie so zu ertragen,vom Alkohol bekommt nicht diesen Heftigen Schaden,krämpfe im Magen will es eigentlich gar nicht sagenIhr Körper Heute faziert mit der Geschichte Ihrer NarbenDiagnose vom Arzt,Sie leiden am Nierenversagen,Das war der zweite Tag der sie von Grund auf verändert,Jetzt drängt die Zeit in der Hoffnung auf eine Niere vom Spender,doch viele warten auf Ihre Niere schon länger,als wenn es nicht schon genug war,kommt Jetzt auch noch ihre Liebende SchwesterNeben bei erklärt man ihr,gib mal lieber dein Testament ab,Es besteht immer ein offenes Risiko eine schrifftliche verabschiedung an die Familie, fals sie der Himmel holt,ab diesem Moment wusste sie das gar nichts mehr besser wird,spätestens jeden dritten tag Dialyse oder sie überwässert sich,1 Jahr lang machten sie tests mit ihr und ihrer Schwester,um zu überprüfen eigenet sie sich auch wirklich als Spender,sie bot ihr ihre niere freiwillig an, zumindest dachte sie dass,nach der OP kam dieser Satz: Jetzt hast du was du wolltestwie kann man sich in Menschen so täuschen,Die eigene Familie manchmal schlimmer wie die eigene Freunde,Jetzt wo sie c.a 15-20 Jahre eine Neue Niere hat,wünscht sie sich nichts lieber als ein Neuanfang,Der Vater ihres Kindes hat sich auch weit aus geändet,nichts wurde besser,Sie erkannte nicht mehr was für ein Mensch er war,es kam sogar so weit das er gegen Sie seine Hand erhoben hat,ein Letztes mal dachte sie muss diese Kraft zeigen, vor Gericht machte sie Jetzt diese Anzeigen,sie wusste sie muss sofort weg und würde sie gehen würde er sie Stalken,Doch sie weiß die Zeit ist Jetzt das Wichtigste also hat sie das Nötigste gepackt und geht mit dem Kind Raus, zum Schutz in ein Mutter Kind Haus,Dort fängt sie an sich wieder zu Sammeln ein Ort der ihr Neue Kraft gibt,bis sie wieder ein anderen Mann trifft.....write by MrAlpaTeil2 Folgt

2.7.18 14:20

Letzte Einträge: Phönix aus der Asche , Für mich , Letzten Worte dazu , Traurig aber Wahr

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen